HÖREN & HÖRTEST

Welches Hörsystem für Sie das Beste ist, hängt von Ihrer Hörminderung und natürlich auch von Ihrer individuellen Situation ab. Das gute Stück sollte schließlich zu Ihnen passen. Die richtige Wahl treffen Sie mit uns gemeinsam. Zusammen mit Ihnen entscheiden wir, welches Hörgerät zu Ihnen passt.
Grundsätzlich gibt es zwei verschiedene Bauformen von Hörsystemen. Die „Hinter-dem-Ohr“ und „In-dem-Ohr“ Hörgeräte.

Neben Hörsystemen beraten wir Sie auch gerne in den Bereichen Gehörschutz, In-Ear-Monitoring, akustische Lösungen für TV und Telefon und Hörtraining.

HÖREN VERBINDET MENSCHEN

Ein inniges Gespräch führen, schöne Musik hören, sich an einem hellen Kinderlachen erfreuen oder einfach mit Freunden und Familie Spaß haben– Hören ist für unser soziales Leben von größter Bedeutung. 

Schließlich ist die mündliche Kommunikation ist der wichtigste Bestandteil der menschlichen Interaktion. Der Philosoph Immanuel Kant hat das schon zu seiner Zeit treffend beschrieben: „Nicht sehen trennt den Menschen von den Dingen. Nicht hören trennt den Menschen vom Menschen.“

NUR JEDER 4. HAT DIE PASSENDE LÖSUNG BEI HÖRPROBLEMEN

Rund 14 Millionen Menschen in Deutschland haben Hörprobleme. Fast immer könnten moderne Hörgeräte dabei Hören und Verstehen und damit das soziale Leben deutlich verbessern. Aber nur etwa drei Millionen der Betroffenen sind bisher mit den passenden Hörsystemen versorgt.  

Weil der Prozess des Hörverlustes schleichend einsetzt und man sich über Jahre daran gewöhnt,  glauben viele, doch eigentlich ganz gut ohne Hörsysteme zurechtzukommen. Das ihr Hörproblem im täglichen Leben vieles komplizierter macht, und auch die Mitmenschen belastet, ist ihnen oft gar nicht bewusst. 

WARUM 7 JAHRE ZU LANG SIND

Während die meisten Menschen bei den ersten Anzeichen einer Sehschwäche zum Augenarzt oder Optiker gehen, dauert es im Schnitt 7 Jahre von den ersten Anzeichen einer Hörschwäche bis zum Tragen eines Hörgeräts. Dabei können Hörprobleme vor allem dann besonders gut und nahezu unsichtbar ausgeglichen werden, wenn Hörgeräte schon bei den ersten Anzeichen der Hörminderung getragen werden.

Der Grund: Das Gehirn verlernt mit den Jahren das Verarbeiten der fehlenden Töne, so dass es immer schwieriger wird, dem natürlichen Hören nahe zu kommen, je länger ein Hörproblem ignoriert wird. Insbesondere die besonders kleinen und dezenten Hörsysteme sind vor allem bei geringen Hörminderungen eine gute und diskrete Lösung.

BRAUCHE ICH EIN HÖRGERÄT?

Hörverluste entstehen meist langsam und schleichend, daher sollten die Ohren regelmäßig überprüft werden. Für eine allerste Einschätzung, ob Sie sich auf Ihre Ohren noch verlassen können,  beantworten Sie einfach die Fragen unseres Schnell-Hörtests.  Achtung: Der Schnelltest ersetzt keinen professionellen Hörtest.

SCHNELL-HÖRTEST

  • Sagen Ihnen Bekannte öfter, dass Ihr Fernseher/Radio zu laut ist?
  • Fühlen Sie sich durch Hintergrundgeräusche gestresst und meiden deshalb Gespräche in der Öffentlichkeit?
  • Hören Sie nur noch selten das Zwitschern der Vögel?
  • Haben Sie das Gefühl, dass Menschen oft undeutlich sprechen?
  • Überhören Sie manchmal das Tür- oder Telefonklingeln?
  • Ist es Ihnen schon passiert, dass Sie ein Auto oder Fahrrad erst im letzten Moment bemerkt haben?

Wenn Sie bereits eine Frage mit „ja“ beantwortet haben, liegt möglicherweise eine Hörminderung bei Ihnen vor.

Das Gute: Je früher diese erkannt wird, desto leichter kann Feldmann by Jonen Ihnen wieder zu besserem Hören verhelfen. Suchen Sie daher regelmäßig einen HNO-Arzt auf oder lassen Sie in Ihrem Feldmann by Jonen Fachgeschäft einen Hörtest durchführen. So erhalten Sie schnell und einfach Gewissheit.